AG Molekularbiologische Methoden

 

Die Arbeitsgruppe Molekularbiologische Methoden der Fachgruppe AVID steht als Bündelungsgremium interessierten und fachlich kompetenten, molekularbiologisch tätigen Kolleginnen und Kollegen offen. Der Fokus der Arbeitsgruppe liegt auf der Anwendung molekularbiologischer Verfahren zum Erregernachweis nicht-anzeigepflichtiger bzw. nicht-meldepflichtiger Tierseuchen.

Unter der Prämisse des ungehinderten Erfahrungsaustausches beschäftigt sich die Arbeitsgruppe mit analytischen Fragestellungen besonders zu folgenden Aspekten der Molekularbiologie:

  • PCR-Techniken (real-time PCR, konventionelle PCR)
  • weitere Nukleinsäure-Amplifikations- und -Detektionstechniken
  • DNA-Hybridisierungstechniken und Micro-Arrays
  • Nukleinsäure-Extraktion
  • Sequenzierung und Datenauswertung
  • Automatisierung

Hauptaufgaben der Arbeitsgruppe sind:

  • der Vergleich und die Optimierung von molekularbiologischen Untersuchungsverfahren,
  • die Durchführung von Laborvergleichsuntersuchungen zur Prüfung der Robustheit von Untersuchungsverfahren/AVID-Methodenkandidaten bzw. zur Validierung der eingesetzten Untersuchungsmethodik im jeweiligen Labor,
  • die Entwicklung von Standardprotokollen/Referenzverfahren für die molekularbiologische Labordiagnostik mit dem Ziel der Harmonisierung (Erarbeitung von AVID-Methoden) sowie
  • das Angebot eines offenen Forums für Fehlersuche und Problemlösung im Laboralltag, inklusive Labormanagement und Qualitätssicherung.